BLOG

Brücken-Center Ansbach

Einfach nachhaltig!

Avatar of admin admin - 30.01.2019 - Vorgestellt!, Lifestyle, Nachaltigkeit

Neues Jahr, neue Vorsätze. Wir möchten 2019 grüner gestalten und starten mit unseren Blogposts zum Thema Nachhaltigkeit. Unser Motto: weniger Plastik, weniger Verpackung, dafür mehr Fairtrade, mehr gute Projekte unterstützen und weniger wegwerfen! Klingt gar nicht so leicht? Ist aber gar nicht so schwer! Und: jeder kleine Schritt ist besser als keiner! Wir zeigen euch Möglichkeiten, wie ihr grüner Einkaufen könnt und mit welchen Produkten ihr Menschen, Tieren und Umwelt helft.

Mit der App "To Good To Go" könnt ihr Lebensmittel von Real günstig erwerben, die am nächsten Tag nicht mehr verkauft werden können.

Werde zum Lebensmittelretter bei Real

Alles was ihr braucht, ist die App "Too Good To Go". Mit ihr könnt ihr seit neuestem auch bei Real Lebensmittel vor dem Wegwerfen bewahren. Und so geht's: Ihr wählt online ein Paket aus der Kategorie Obst und Gemüse oder Gastro aus. Der Warenwert ist dabei immer größer als der Preis, den ihr auf "Too Good To Go" zahlt. Kurz vor Ladenschluss könnt ihr euer Essenspaket dann bei Real abholen, das mit Lebensmitteln aus der Obst- und Gemüseabteilung oder der Foodtheke gefüllt ist, die Real nicht mehr am nächsten Tag verkaufen kann.
Das Projekt ist erst vor Kurzem gestartet, die Resonanz aber bereits sehr positiv. Übrigens ist es das erste Angebot für Ansbach in der App - vielleicht folgen ja bald weitere Betriebe.

Unser Tipp: unterschätzt die Portion der geretteten Lebensmittel nicht. Von einer Gastro-Tüte wird in der Regel eine 4-köpfige Familie gut satt. Bei unserem Test haben wir zum Beispiel ein Schäufele, eine Portion Bratkartoffeln, vier Bratwürste, zwei Frikadellen und ein ganzes Hähnchen bekommen.

Einfach den Fähnchen folgen: Bei Real sind alle nachhaltigen Produkte am Regal gekennzeichnet.

Der erste Block des jeweiligen Sortimentsbereiches beinhaltet Artikel aus nachhaltiger Produktion und ist entsprechend mit Fähnchen gekennzeichnet. So behaltet ihr den Überblick und findet ganz schnell den Weg zu regionalen und nachhaltigen Produkten.

Kaffee oder Tee?

Ganz neu bei Real: Mit lycka unterstützt ihr mit eurem Kauf wohltätige Projekte.

Der Cold Brew Kaffee von lycka ist Bio, Fairtrade und zudem spendet ihr mit jedem lycka-Produkt eine Schulmahlzeit an ein Kind aus Burundi. Obendrein ist der Kaffee im Glas ein idealer Begleiter für unterwegs und rüttelt dich wach für den Berufsalltag!

Der lycka Kaffee ist in einer praktischen und umweltfreundlichen Glasflasche.

Auch bei Hornung Tee & Schokolade gibt es leckeren Kaffee, mit dem ihr Gutes unterstützt. Der Dinzler Kaffee wird unter fairen Bedingungen für die Arbeiter hergestellt und ist mit dem Fairtrade-Siegel zertifiziert.

Zum nachhaltigen Kaffee gehört natürlich auch der Verzicht auf den to-go-Becher aus Plastik.  Nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe landen allein in Deutschland 320.000 Becher pro Stunde im Müll. Wer nachhaltig leben möchte, muss auf seinen Coffee-to-go aber nicht verzichten. Bei S-Kultur gibt es den Recup zum Mitnehmen. Gegen ein Euro Pfand könnt ihr den wiederverwendbaren Becher nutzen und beim nächsten Mal gegen einen neuen, sauberen Cup austauschen. Übrigens: eure Recup-Becher könnt ihr in allen teilnehmenden Geschäften tauschen und befüllen lassen. Eine Übersicht findet ihr hier: https://recup.de/

Nachhaltigkeit to-go: Der Recup macht's möglich!

Bio-Tee in vielen Variationen findet ihr ebenfalls bei Hornung Tee & Schokolade - entweder im Beutel oder noch besser lose verpackt. Dazu passend gibt es dort auch Mehrweg-Teefilter, so dass ihr auch hier Müll einspart.

Trinkflaschen

Ein ganz simpler und günstiger Trick, um im Alltag weniger Müll zu produzieren, sind wiederverwendbare Trinkflaschen. Die können nicht nur stylisch sein, so spart ihr euch auch das Schleppen von Wasserflaschen beim Einkaufen. Einfach zum nächsten Trinkwasserhahn und auffüllen!
Mit Flaschen aus Edelstahl oder Glas braucht ihr euch außerdem keine Gedanken um die Chemikalie Bisphenol A (BPA) machen, die häufig in Plastik (PET)-Flaschen enthalten ist und im Verdacht steht, eine hormonelle Wirkung auf den Körper zu haben.

Für warme und kalte Getränke: Beim Reformhaus Schinnerer gibt es eine große Auswahl an Trinkflaschen.

Schicke Glasflaschen mit Korkschutz vom Reformhaus Schinnerer.

Auch bei S-Kultur findet ihr Flaschen in unterschiedlichen Größen und aus verschiedenen Materialien, zum Beispiel von FLSK.

Schokolade

Schokolade liebt jeder, aber nur wenige wissen, unter welchen Bedingungen konventioneller Kakao angebaut wird. Um die Arbeiter zu unterstützen, hilft der Blick auf's Etikett. Fairtrade-Schokolade gibt es mittlerweile in vielen Läden. So findet ihr sie im Brücken-Center in den Feinkostläden wie Hornung und Hussel, aber auch bei Real und Müller.

Edle Fairtrade-Schokolade von Hussel.

Beschenke dich oder deine Liebsten mit einer Fairtrade-Schokolade: Bei Hornung findet ihr Schokolade aus biologischem und fairem Anbau.

Das umfangreiche Sortiment der östereichischen Marke Zotter ist komplett aus Bio-Zutaten hergestellt und enthält viele vegane Sorten. Außerdem ist die Firma mit dem FairHands-Siegel der World Fair Trade Organization ausgezeichnet - konkret bedeutet das, dass großer Wert auf einen fairen Handel gelegt wird. Aus diesem Grund wird der Kakao zum Beispiel direkt von Kleinbauern angekauft. Laut eigener Aussage zählt die Schokoladen-Manufaktur zu den nachhaltigsten Unternehmen Österreichs. Alles über das Engagement erfahrt ihr auch auf der Firmenhomepage https://www.zotter.at/de/das-ist-zotter.html

So schmeckt's gleich doppelt gut: Die Fairtrade-Schokoladen von Real könnt ihr ohne schlechtes Gewissen naschen.

Obst & Gemüse

Kennt ihr schon das Fruchtpapier von Dörrwerk? Hierfür wird Obst zweiter Wahl, welches nicht hübsch genug für den Einzelhandel ist gerettet und zu Fruchtpapier verarbeitet. Zusammengearbeitet wird dabei mit Landwirten aus der Region. Außerdem unterstützt die Firma Initiativen gegen Lebensmittelverschwendung. Das Fruchtpapier findet ihr zum Beispiel bei Real oder Hornung Schokolade & Tee.

Übrigens: ein umfangreiches Bio-Sortiment an frischem Obst & Gemüse gibt es auch bei real.

Essen und Trinken & Co.

Weiter geht es mit Getränken und anderen Leckereien. Zum schicken Essen gehört ein Glas Wein dazu. Mit der Marke Stellar Organics von Reformhaus Schinnerer unterstützt ihr Menschen aus Südafrika. Die Firma stellt nicht nur Bio-Fairtrade-Wein her, sondern hilft die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeiter zu verbessern. Ob neue Verkehrsmittel, ein Soccer-Feld oder Gesundheitsvorsorge für die Familie, beim Kauf der Produkte unterstützt ihr tolle Projekte.

Spendet einen Teil des Erlös an soziale Projekte: Stellar Organics findet ihr im Reformhaus Schinnerer.

Weiter geht's mit leckerem Nachtisch von Real! Ben&Jerry's ist nicht nur super lecker, alle Produkte sind auch Fairtrade.

Gutes aus der Region: Bei S-Kultur findet ihr Marmeladen aus dem Raum Ansbach.

Wie von Omi: S-Kultur bietet euch lokale Fruchtaufstriche aus Untereschenbach an. Somit unterstützt ihr nicht nur kleine Betriebe in der Region, auch die CO2-Bilanz ist durch die kurzen Transportwege besser.

Auch bei Markt-Backhaus findet ihr ein ausgewähltes Sortiment aus der Region, zum Beispiel Fruchtaufstriche, Milchprodukte vom Milchhof Ströbel aus Trautskirchen sowie Wurstwaren von der Metzgerei Weinländer und Kraut aus Merkendorf. Zur Saison finden Kunden auch Erdbeeren und Spargel aus der Region.
Schon gewusst? Auch Hesselberger Säfte und Secco findet ihr dort im Sortiment.

Reinigung

Bei Müller, Reformhaus Schinnerer und bei Real habt ihr die Möglichkeit, nachhaltige und umweltfreundliche Reinigungsmittel für die Wohnung zu kaufen. Viele Produkte haben nicht nur einen nachhaltigen Inhalt, auch die Verpackung besteht häufig aus recyceltem Material.

Eco-Reiniger sind eine nachhaltige Alternative zu konventionellen Produkten. Diese hier haben wir bei Real entdeckt.

Deko

Mit Sonnenlicht-Power: Das leuchtende Glas ist ein echter Deko-Hingucker.

Ein ganz besonderes nachhaltiges Produkt gibt's bei S-Kultur. Das Sonnenglas ist grüne Hightech-Technologie verpackt im Retro-Einmachglas. Das Sonnenglas speichert tagsüber Energie, die nachts in Form von Licht abgegeben wird. Damit eignet sich das Fairtrade-Glas ideal für Gartenpartys, romantische Dinner-Dates, Camping oder einfach als Deko.

Wusstet ihr, dass die Sonnenglas Laternen direkt in Südafrika von Mitarbeitern, die vor allem aus den Townships von Johannesburg stammen, produziert wird? Alle werden übertariflich bezahlt, erhalten eine Pension und Versicherung.

Das umweltfreundliche Sonnenglas lädt sich immer wieder selbst auf.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Kategorien:

DV Immobilien GruppeEin Unternehmen der