BLOG

Brücken-Center Ansbach

Brautstrauß, Hochzeitstrends und Blumenwahl: Blumen Heller gibt Tipps zur Hochzeitsfloristik

Avatar of admin admin - 12.04.2019 - Lifestyle

Blumen Heller: Experte für Hochzeitsfloristik im Brücken-Center Ansbach

Zarte Rosen, farbenfrohe Dahlien oder exotische Proteen - Blumen gehören zu jeder Hochzeit. Abgestimmte Sträuße und Kränze setzen individuelle Details und definieren den Gesamtstil der Hochzeitsfeier. Wie die Beratung beim Hochzeitsfloristen abläuft, welche Hochzeitstrends gerade angesagt sind und wie teuer ein Brautstrauß ist, verrät uns Steffen Heller von Blumen Heller im Brücken-Center Ansbach.

Auch die Tischdeko wird individuell an das Gesamtkonzept angelehnt.

Individuelle Beratung durch Blumen Heller

Steffen Heller weiß, wie wichtig das Thema Blumen vor allem für die Braut ist: „Fast alle Bräute, die zu uns kommen, wissen schon genau, wie sie sich ihre Hochzeit und die dazugehörigen Blumen vorstellen. Ebenso gibt es aber auch Paare, die sich nicht so viele Gedanken machen und sich lieber beim Floristen beraten lassen, welcher Stil zu ihrer Hochzeit passt.“ Mit etwa 100 Hochzeiten pro Jahr ist das Team von Blumen Heller ein erfahrener und kompetenter Ansprechpartner für Hochzeitsfloristik.

Das erste Gespräch beim Hochzeitsfloristen

Damit sich der Florist für eine individuelle Beratung Zeit nehmen kann, sollte ein Termin für das erste Kennenlernen mit dem Brautpaar vereinbart werden. „Bei größeren Hochzeiten empfiehlt sich eine Vorlaufzeit von circa einem viertel Jahr“, rät Steffen Heller. So bleibt dem Floristen ausreichend Zeit, um gemeinsam mit dem Brautpaar den Stil der Hochzeitsfloristik auszuarbeiten. Fotobücher und visuelle Beispiele am Tablet helfen im ersten Gespräch herauszufinden, in welche Richtung der Blumenschmuck gehen soll. Es käme aber auch mal vor, dass ganz spontane Paare eine Stunde vor der standesamtlichen Trauung einen Brautstrauß brauchen, so Steffen Heller. Die Blumen bestellt der Florist eine Woche vor der Hochzeit. Es werden neben den Preisen auch die verschiedenen Qualitäten, Längen, Sorten und unterschiedlichen Farbabstufungen, die je nach Züchter und Land variieren können, verglichen.

Fotobücher helfen bei der Auswahl der Hochzeitsfloristik.

Das solltet ihr zum ersten Termin beim Hochzeitsfloristen mitbringen

• Ungefähre Vorstellung der Stilrichtung für die Hochzeit

• Einladungskarte (dient als guter Richtwert für die Farbdefinition)

• Ungefähre Anzahl der Gäste

• Bild vom Brautkleid (zur Bestimmung der Stilrichtung)

• Datum und Location der Hochzeit

Blumen Heller verrät den aktuellen Hochzeitstrend

Bei Blumen Heller ist derzeit vor allem der Boho-Trend in der Hochzeitsfloristik gefragt. „Hier traut man sich an Farben. Besonders beliebt ist der silber-graue Ton des Eukalyptus", so Steffen Heller. Dazu gehören üppige Kränze und lockere Sträuße. Auch die Hochzeit im Vintage-Stil sei immer noch angesagt, erklärt der Florist. Viele kleine Gefäße in Kombination mit Blumen und Kerzen dienen hierbei als Tischdeko. Als gerade aufkommenden Trend verrät uns Steffen die Hochzeit im sogenannten Greenery-Stil. Hierbei wird hauptsächlich mit verschiedem Grün gearbeitet und weitestgehend auf Blüten verzichtet. Aber auch noch in anderen Bereichen kann Blumenschmuck zum Einsatz kommen. Individuelle Wünsche können beim Beratungsgespräch mit Blumen Heller besprochen werden. Auf die Frage, was sein ungewöhnlichstes Dekorationsobjekt war, antwortet Steffen Heller: „Ich habe schon einmal einen Zigarettenautomaten mit Blumen für eine Hochzeit geschmückt, auch das ist möglich."

Blumen Heller fertigt auch Blumen- und Birkenbögen für freie Trauungen an.

Angebot Hochzeitsfloristik Blumen Heller:

• Braut- und Wurfstrauß

• Herrenanstecker

• Haarkränze, Haarklammern und florale Armreife

• Kutschen- und Autoschmuck

• Blumen- und Birkenbögen für freie Trauungen

• Kirchenschmuck

• Tisch-, Saal- und Locationschmuck inklusive Aufbau

Wunderschön: Der Brautstrauß muss zur Braut und dem Brautkleid passen.

Der Brautstrauß: Blumenauswahl

Die Blumen für den Brautstrauß sollten farblich und stilistisch zum Brautkleid sowie zur Braut beziehungsweise dem Brautpaar passen. Der Teint der Braut spielt eine sehr große Rolle bei der richtigen Auswahl der Farben sowie deren Verhältnis zueinander. Die Größe des Straußes richtet sich dabei nach der Figur und Größe der Braut sowie dem Kleid. „Die beliebtesten Blumen für den Brautstrauß sind immer noch Rosen“, verrät Florist Steffen Heller. Aber auch Schleierkraut sei derzeit gefragt. Andere Blumensorten können abhängig von der Jahreszeit ausgewählt werden.

Viel Arbeit: Das Binden des Brautstraußes dauert zwischen ein und zwei Stunden.

So viel kostet ein Brautstrauß bei Blumen Heller

„Das Binden des Brautstraußes ist ein Handwerk, jeder Strauß ist individuell. Deshalb dauert es etwa ein bis zwei Stunden, bis er fertig ist“, erklärt Florian Heller. Ein einfacher Brautstrauß beginnt bei Blumen Heller ab circa 50 Euro. „Der teuerste Brautstrauß, den ich je gebunden habe, lag bei 300 Euro. Dafür war ich fast einen halben Tag beschäftigt“, erinnert sich der Florist. Auch wenn der Brautstrauß sehr zeitintensiv ist, ist er das Aushängeschild der Hochzeit. „Zu den schönsten Momenten meiner Arbeit zählt das Überreichen des Brautstraußes, wenn man sieht, wie sich die Braut freut, weil er genauso geworden ist wie gewünscht oder sogar die Erwartungen übertroffen hat", so Steffen Heller abschließend. 

Farblich abgestimmt: Armreife aus Blumen setzen schöne Details.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Kategorien:

DV Immobilien GruppeEin Unternehmen der